hannover2

steffi_1725

Qualifikationen

Stefanie Keppler

  • Staatlich geprüfte Logopädin, B.Sc. (SLT)
  • Lehrlogopädin (dbl)
  • LSVT LOUD ® – Therapeutin
  • Sprecherzieherin (DGSS)
  • Case Managerin (Univ.Zertif.)
  • Salutogenetisch orientierte Beraterin (SalKom ®)

Mitgliedschaften:

  • Deutscher Berufsverband für Logopädie (dbl)
  • Gesellschaft für Aphasieforschung und –behandlung (GAB)
  • Bundesvereinigung für die Rehabilitation der Aphasiker e.V. (BRA)


Über mich

Seit über 20 Jahren bin ich als Logopädin und Lehrlogopädin im Bereich der Neurologischen Störungsbilder tätig. Begonnen habe ich 1995 im Nordstadt-Krankenhaus Hannover, anschließend war ich an der Schildautal-Klinik in Seesen beschäftigt. Danach arbeitete ich 17 Jahre lang als Lehrlogopädin an der Schule für Logopädie an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) und bildete dort angehende Logopäden im Bereich der Neurologischen Störungsbilder aus. In diesen Jahren habe ich mich beständig weiterentwickelt und fortgebildet. Aus meiner täglichen Arbeit mit neurologischen Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen habe ich ein tiefergehendes, differenziertes Verständnis für die Arbeit mit Menschen gewonnen.  Bei mir steht nicht die Störung, sondern der Mensch mit seinen Ressourcen und das familiäre Umfeld im Fokus. Mein therapeutischer Ansatz ist salutogenetisch, d.h. auf die Stärkung der gesunden Aspekte des Menschen, ausgerichtet.

Vor meiner Zeit als Logopädin war ich als ausgebildete Sprecherzieherin und als Regieassistentin an verschiedenen Theatern und pädagogischen Institutionen unterwegs, unter anderem am Theater der Stadt Heidelberg, am Ernst-Waldau-Theater Bremen und am Wissenschaftlichen Institut für Schulpraxis in Bremen. 

2016 habe ich mich selbständig gemacht, um mein interdisziplinäres Wissen und meine langjährige Erfahrung in ein ganzheitlich ausgerichtetes Behandlungskonzept einzubringen und meinen Patienten zur Verfügung zu stellen.

In meiner Freizeit übe ich seit mehr als 20 Jahren eine japanische Kampfkunst (Taido, 2. Dan) und seit 2009 japanische Schwertkunst (Iaido).

Fortbildungen