eingang

NeuroLogopädie – Logopädie für neurologische Erkrankungen in Hannover

Sie haben eine neurologische Erkrankung, die Ihre Kommunikation oder das Schlucken beeinträchtigt?
Sie wollen selbstbestimmt Ihre eigenen Ziele erarbeiten und auch erreichen?
Sie möchten Ihre Angehörigen in den Genesungsprozess mit einbeziehen?
Dann sind Sie bei mir in guten Händen.

Seit über zwanzig Jahren behandle ich alle neurologisch bedingten Störungsbilder der Logopädie, zuletzt an der Medizinischen Hochschule in Hannover (MHH), wo ich viele Jahre für die Ausbildung der Logopäden im Bereich der Neurologischen Störungsbilder mit verantwortlich war.
Als erfahrene Logopädin biete ich in meiner Praxis ein individuell zugeschnittenes Therapiekonzept an, das Ihre Ziele in den Mittelpunkt stellt, auf einem sorgfältigen und zielgerichteten Therapieaufbau basiert und nach Bedarf auch Ihr familiäres Umfeld mit einbezieht.

Meine Behandlungsschwerpunkte sind folgende Störungsbilder der Logopädie:

  • Sprachstörungen (Aphasie, kognitive Dysphasie)
  • Schluckstörungen (Dysphagie)
  • Sprechstörungen (Dysarthrie, Sprechapraxie)
  • Gesichtslähmungen (Fazialisparesen)
  • Stimmstörungen (funktionell und organisch bedingte)
  • Störungen der Schriftsprache und der Zahlenverarbeitung
  • Artikulationsstörungen
  • Myofunktionelle Störungen

Vor allem Erwachsene mit neurologischen Störungen, zum Bespiel nach einem Schlaganfall, Schädelhirntrauma oder Hirntumor sowie Patienten mit Morbus Parkinson-Erkrankung, Multiple Sklerose, Amyotropher Lateralsklerose (ALS) und degenerativen Erkrankungen unterstütze ich dabei, mit Ihrer Beeinträchtigung im Alltag wieder besser zurecht zu kommen. Auch Menschen mit Stimmproblemen, deren Stimme häufig versagt, heiser und angestrengt klingt, finden bei mir eine kompetente, ganzheitlich ausgerichtete Stimm- und Sprechtherapie.

Ein gesamtheitliches Therapiekonzept für mehr Lebensqualität.

Auf der Grundlage meiner langjährigen Erfahrung in der Logopädie biete ich Ihnen eine gesamtheitlich ausgerichtete Therapie an, die Ihre eigenen Ziele, Interessen und Ihren Lebensalltag berücksichtigt. Je nach Grad und Umfang der Beeinträchtigung werden Ihre Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckfähigkeiten systematisch aufgebaut, erweitert und zusammen mit Ihren individuellen Ressourcen in Ihren Alltag eingegliedert.

Sie haben die Wahl: Einzelbehandlung, Gruppentherapie oder Intensivtherapie.

Je nach Anordnung des Arztes arbeite ich mit neurologischen Patienten in der Regel zweimal pro Woche zusammen. Intensivtherapie, vor allem bei Aphasie und bei Morbus Parkinson mit bis zu vier Terminen pro Woche, führe ich ebenfalls in meiner Praxis durch. Außerdem biete ich Gruppentherapien mit zwei bis fünf Personen an, die in meinem Behandlungskonzept einen wichtigen Stellenwert einnehmen. Hier können die erlernten Sprach- und Sprechfähigkeiten und Strategien bei mehreren, gleichermaßen betroffenen Personen angewendet und erlebt werden. Die Gruppe bietet wertvolle Potentiale, die über die Wirkungen der Einzeltherapie oft hinausgeht.

Ohne sie geht es nicht: Angehörige werden aktiv eingebunden.

Die Einbeziehung von Angehörigen liegt mir besonders am Herzen. Deshalb biete ich ein spezielles Training für Angehörige, das Training der gesunden Stressregulationsfähigkeit (TSF) an, das Ihren Umgang mit den erhöhten Belastungen im Alltag verbessert und Ihre gesunde Stressregulationsfähigkeit stärkt.

Zurück in den Alltag, zurück ins Leben.

Ziel meiner Behandlung ist es, Ihre Teilhabe im Alltag bezogen auf Kommunikation, Sprache, Stimme und Schluckfähigkeit zu erweitern und trotz Erkrankung Ihre Motivation und Lebensfreude zu stärken.

Besuchen Sie mich in meiner schönen, zentral gelegenen und sehr gut ausgestatteten Praxis „NeuroLogopädie“ mitten in der Altstadt Hannovers. Die Praxis ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut erreichbar. Einen Behindertenparkplatz finden Sie direkt vor der Tür und selbstverständlich gibt es auch einen Fahrstuhl im Haus.

Rufen Sie mich gerne an und vereinbaren Sie einen Termin. 

Ihre

Meine Öffnungszeiten sind:

Mo. – Do. 8:30 – 18:30 Uhr
Fr. 8:30 – 15:00 Uhr
und nach Vereinbarung.
Telefon: 0511 – 35 36 30 40
Mobil: 0160 – 56 56 499