Training der gesunden Stressregulationsfähigkeit (TSF)

Das Training der gesunden Stressregulationsfähigkeit (TSF) hat zum Ziel, Ihre gesunde Stressregulation anzuregen, um chronischen Verläufen der Belastung, wie sie viele Angehörige von chronisch Erkrankten erleben, vorzubeugen. Im TSF-Kurs über 8 Sitzungen lernen Sie, Ihre Belastungen zu erkennen, Möglichkeiten der Entlastung zu erfahren und für sich Wege zu finden, wie Sie wieder mehr Entspannung und Lebensfreude in Ihren Alltag bringen können. Das TSF soll dazu beitragen, dass Sie zu einer ausgeglicheneren, stabilisierenden gesunden Lebensweise kommen können.

Im TSF werden Sie Gelegenheit haben, Ihrem je eigenen Wesen Aufmerksamkeit zu schenken: Was tut mir (nachhaltig) gut und was tut mir nicht gut? Was sind meine Wünsche, meine Bedürfnisse in der belastenden Situation? Was möchte ich gerne verändern? Welche nächsten Schritte will und kann ich unternehmen, um mich diesen Zielen anzunähern?

Im Mittelpunkt des Trainings stehen neue kommunikative Erfahrungen, die Ihnen zu einer größeren Wahrnehmungs- und Handlungskompetenz bzgl. Ihres eigenen Wohlbefindens verhelfen. Grundlage ist die Salutogene Kommunikation, eine Gesundheit bildende Art des achtsamen Zuhörens und Fragens, bei der Sie Ihre „attraktiven“ Ziele und die Ihnen verfügbaren Ressourcen herausfinden. In Einzel- und Gruppenübungen erarbeiten Sie für sich Wege, wie Sie diese in Ihrem Alltag zur Umsetzung bringen können. Der Austausch mit anderen Angehörigen in der Gruppe ist dabei wesentlich und unterstützend.

Im TSF erfahren Sie auch viel Wissenswertes über Stress, über Herausforderungen und Überforderungen, über das Hineingeraten und das Hinausgelangen. Außerdem werden Atem- und Entspannungsübungen gemeinsam praktiziert, die jeder für sich einfach zu Hause weiterführen kann.

Das Training findet an 8 Terminen á 90 Minuten statt.

Bitte rufen Sie mich an, wenn Sie an einem TSF-Kurs teilnehmen möchten oder Fragen haben.

Ich berate Sie gerne telefonisch und persönlich.